Blog

114 Beiträge

Saison 2018 eröffnet

IMG-20180325-WA0018

Endlich, die Saison ist eröffnet. Wer aufmerksam an den Himmel schaut sieht dort schon seit mehreren Woche die Vögel kreisen auch ohne dass sie mit den Flügeln schlagen – Thermik; der unsichtbare Helfer. Inzwischen ist die Thermik stark genug um auch Segelflugzeuge zu tragen… Die Winterpause ist vorbei und es geht wieder los: Segelfliegen auf dem Farrenberg.

Der Winter war lang – viel zu la(aaaaaaaaaa)ng :-) wir nutzen den Winter für Fortbildungen, die Flugzeuginstandsetzung, Vereinsorganisation und Ausbildung – und trotzdem, wenn dann die Thermik einsetzt und die ersten Cumuluswolken den Himmel schmücken halten wir es kaum mehr aus.

Letzten Sonntag war es nun endlich soweit: wir konnten die Saison eröffnen. Beim FSV Tübingen e.V. beginnt dies typischerweise mit Checkflügen: der Winter war lang und die Piloten haben einen schwachen Übungsstand. Sicherheit geht vor, deswegen gilt es erst mal wieder zu Üben. Always happy landings FSV Tübingen.

IMG-20180325-WA0016

IMG-20180326-WA0000

Erfülle Dein Traum vom Fliegen

Erfülle Dein Traum vom Fliegen und werde Pilot beim FSV Tübingen

Die Segelflug-Saison beginnt schon bald, die beste Zeit um mit dem Verein in Kontakt zu treten. Dich fasziniert schon immer das Fliegen? Du bist mindestens 14 Jahre alt und auf der Suche nach einem neuen Hobby und einer tollen Gemeinschaft…?

Schon beim ersten Schulstart gemeinsam mit einem erfahrenen Fluglehrer kannst du selber das Flugzeug steuern und erste Erfahrungen als Pilot sammeln. Immer samstags ab 13:ooUhr und sonntags ab 10:ooUhr unterrichten wir unsere Flugschüler auf dem Fluggelände ‚Farrenberg‘ bei Mössingen.

„Fliegen ist viel zu teuer!“ – das glauben nur viele, stimmt aber nicht. Stöbere durch unsere Homepage und mach dir selbst ein Bild… http://www.fsv-tuebingen.de/ausbildung

Komm vorbei – wir freuen uns auf Dich!

19144162_1377470158999690_6022505954603643258_o

chrishiller2

Blitzstart. Dominik Wilfinger aus Mössingen macht in gerade mal 14 Monaten den Flugschein

20157955_1439797862730124_464098047970008513_o

Das klingt rekordverdächtig. Dominik Wilfinger zeigt wie schnell man als Fußgänger zum Segelflugschein kommen kann. Der 27-jährige Ingenieur legte heute seine praktische Prüfung ab und startet bereits nächstes Jahr als Scheininhaber durch. Vor nur 14 Monaten trat er dem Verein bei. Der ambitionierte Modellflieger war immer schon begeistert vom Fliegen. Nach einem Besuch auf dem Segelflugplatz packte ihn das Flugfieber. Er schaute sich verschiedene Vereine an und entschied sich dann, dem FSV Tübingen beizutreten.

Zugegebenermaßen ein nicht unbedingt typischer Verlauf der Segelflugzeugführerausbildung. Die Fluglehrer merkten recht schnell, dass Dominik außergewöhnliches fliegerisches Geschick an den Tag legt. Er beherrschte flott die koordinierte und feinfühlige Führung der Ruderfunktionen, ihm gelang es rasch seine Aufmerksamkeit auf periphere Dinge wie Höhen- und Platzrundeneinteilung oder wind- und wettersituationsbedingte Flugweggestaltung zu legen. Seine kognitiven und motorischen Fähigkeiten, nicht jeder bringt sie mit, machten es ihm sozusagen leicht das Fliegen schnell zu erlernen.

Heute, 14 Monate nach Vereinseintritt, legte er seine praktische Prüfung ab. Inzwischen unterstützt er den Verein aber auch als angehender Windenfahrer und Jugendleiter – ein engagiertes und vollwertiges Vereinsmitglied also. Wir sind stolz und wünschen ihm viele schöne Flüge und weiterhin viel Spaß im Verein. Dominik, gut gemacht – GLÜCKWUNSCH!

Mal zwischendurch …. Danke!

cloudySelbst nach vielen Wochen Fliegen sind unsere ehrenamtlichen Fluglehrer immer noch hochmotiviert. Sogar an ihren freien Tagen sieht man sie auf dem Flugplatz. Doch anstatt sich auszuruhen oder selbst zu fliegen, setzen Sie sich tatsächlich lieber in den Doppelsitzer, um uns noch was beizubringen.
Danke für alles!

Beispiel 1: Der Übersberg-Wettbewerb Weiterlesen

Wettbewerbe 2017

IMG_20170603_152548der FSV ist mit dabei auf der Deutschen Meisterschaft in Stendal-Borstel

Der dritte Wettbewerb, bei dem der FSV dieses Jahr mit am Start ist, läuft seit gestern. Die Deutsche Meisterschaft in Stendal (Sachsen-Anhalt). Mit dabei: Klaus (OL-Nimbus4M) und Conner (OT-JS1), beide in der offenen Klasse (ok).

Die Ergebnisse könnt ihr hier verfolgen:

http://strepla.de/scs/Public/overview.aspx?cId=385

Hier gehts es zur offiziellen Wettbewerbshomepage:
http://www.segelflug-dm.de

Dies ist aber bereits der dritte Wettbewerb dieses Jahr. Über Pfingsten fand Weiterlesen